Stiftungssuche

nach Stiftungszweck

nach Stichwort

Kontakt

Hedwig Schönau Stiftung
z.H. Margret Meinecke-Wieland
Rappenauer Str. 25
74206 Bad Wimpfen

E-Mail: margret-meinecke-wieland (at) t-online.de  

Spendenkonto
IBAN: DE74620500000000158749
BIC: HEISDE66XXX (Kreissparkasse Heilbronn)

Hedwig Schönau Stiftung

Stiftungszweck

Förderung und Unterstützung des Deutschen Krebsforschungszentrums in Heidelberg.

Kurzbeschreibung

Hedwig Schönau
Andreas Zimprich

Hedwig Schönau hat sich im hohen Alter von 89 Jahren entschlossen, ihren Nachlass zu regeln. Ohne "Wunscherben" im persönlichen Umfeld gab Gabriele Stary, Privatkundenberaterin der Kreissparkasse Heilbronn, den entscheidenden Impuls.

Bereits bei der Erstberatung von Nicole Lipsmeier, Stiftungsberaterin der Kreissparkasse Heilbronn, hatte Frau Schönau  ganz klare Vorstellunen, was nach ihrem Tod mit ihrem Vermögen geschehen soll. Es war ihr eine Herzensangelegenheit, das Deutsche Krebsforschungszentrum in Heidelberg dauerhaft zu unterstützen, da sie ihre beiden Geschwister durch Krebs verloren hatte.

Um diesen Willen umzusetzen hat Hedwig Schönau innerhalb weniger Monate die "Hedwig Schönau Stiftung" gegründet und mit einem Anfangsvermögen ausgestattet. Im Testament hat die Stifterin verfügt, dass das restliche Vermögen nach ihrem Tod ebenfalls in die Stiftung fließen soll. Die Stiftungsaufsicht (Regierungspräsidium) wacht darüber, dass der Stiftungszweck, nämlich die Förderung des Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg, auch nach ihrem Tod erfüllt wird.

Die Stifterin hat anfangs selbst als Stiftungsvorstand die Stiftung geführt - nach zwei Jahren war sie gesundheitlich nicht mehr in der Lage dazu und hat das Amt an eine Person ihres Vertrauens weitergegeben. Im Herbst 2013 ist Hedwig Schönau im Alter von 92 Jahren verstorben und der gesamte Nachlass, der auch Gebäude, landwirtschaftliche Flächen sowie Waldstücke umfasst, ging an die Stiftung.

Stiftungsvorstand

Margret Meinecke-Wieland

Stiftungsrat: Manfred Rieger, Gabriele Stary, Nicole Lipsmeier